Unnötige Niederlage

Unnötige Niederlage

Allgemeine Informationen I. Herren ... 07.08.2020

Nachdem am Samstag in Stadthagen der erste Pokalsieg in der jungen Vorbereitung eingetütet werden konnte, ging es an dem darauf folgenden Tag zum höherklassigen Gegner aus Barsinghausen. Im Vorfeld wurde das Team um den Trainerstab Idel/Lattwesen/Pusch darauf vorbereitet, dass sie an diesem Tag einen eindeutig stärkeren Gegner antreffen werden.

 

Um 15:00 Uhr pfiff Schiedsrichter Piet Rehmert das Testspiel an. Der TSV Barsinghausen war bemüht Kontrolle über das Spiel zu erlangen. Mit prüfenden Blick erkannte jeder Fußballliebhaber schnell, dass der TSV mit einer 3er-Kette sich das Ziel setzte, einen klaren Spielaufbau mit einer Überzahl im Mittelfeld vorzutragen. Das Team um Captain Malte Grittner hingegen, auf den spielerisch starken Gegner eingestellt, stand etwas tiefer und ließ den Gegner auf sich zukommen.

Dieses Vorhaben sollte sich im Laufe der ersten Halbzeit als sehr erfolgreich darstellen. Der TSV besaß zwar deutlich mehr Ballbesitz als der MTV, allerdings kamen sie selten in Strafraumnähe. Somit konnten sie, bis auf einen Distanzschuss, auch keinen gefährlichen Tor-Angriff in der ersten Halbzeit für sich verzeichnen. Dieses Ergebnis lag einer hohen Laufbereitschaft unserer Jungs bei sommerlichen Temperaturen zugrunde. Das wiederum zollte seinen Tribut, wenn es um eigene Angriffe, meist als Konter vorgetragen,gehen sollte. Der TSV Barsinghausen musste des Öfteren einsehen, dass sie trotz „erhoffter“ Überzahl im Mittelfeld, nicht immer die Ketten unserer Mannschaft durchspielen konnten und sahen sich deshalb den ein oder anderen Konter ausgesetzt. Wie aber bereits angesprochen, sind diese selten zu Ende gespielt worden, da den Jungs das angesprochene Nachrücken nicht gelang.

Zwei sehr gute Chancen konnte das Team in blau dennoch in den ersten 45 Minuten verbuchen. Julian Lattwesen lief bei einem der Konterangriffe alleine auf den Torhüter zu, konnte diesen aber leider nicht überwinden. In einer anderen Situation verzog Nick Bergmann von der Strafraumgrenze einen Schuss auf das Tor des bereits am Boden liegenden Torhüters.

 

In der Halbzeitpause wurden die Wasserspeicher aller Spieler aufgefüllt und Coach Idel zeigte sich mit dem „verdienten“ 0:0 zufrieden. In einer kurzen Analyse gingen er und Jens Lattwesen noch einmal auf das Defensivverhalten der Außenspieler sowie 6er ein und ermutigten die gesamte 11 an deren Leistung auch in der zweiten Halbzeit festzuhalten.

 

Dieses gelang zu Beginn auch. Nick Bergmann erzielte in der 56. Minute den Führungstreffer. Ein gut herausgespielter Angriff über die rechte Seite sollte der Grundstein für den Treffer sein. Der eingewechselte Noah Perri setzte sich auf der Außenbahn durch, legte den Ball kurz vor der Grundlinie auf den 5-Meterraum des Gegners zurück und bereitete somit das Tor des bereits erwähnten Bergmanns vor. Nicks tadelloser Wille, unter starker Bedrängnis des Verteidigers, den Ball unbedingt im Tor unterzubringen, stoß auf große Begeisterung unserer mitgereisten blauweißen Gemeinschaft – bei der wir uns hiermit noch einmal für die tolle Unterstützung bedanken möchten.

Doch der Jubel hielt nicht lange an. Ein Doppelschlag des Gastgebers innerhalb von 3 Minuten, beförderte unsere Jungs auf die Verliererstraße. Zuerst brachte sich die Defensivabteilung des MTV selbst in Bedrängnis und ermöglichte dem Mittelfeld des TSV eine Pressingsituation in der Hälfte unsere Jungs. Das schnelle Umschaltspiel des TSV ermöglichte somit einen direkten Pass in die Schnittstelle unserer Abwehrkette und ein trockener Abschluss erwischte die gesamte Mannschaftnach dem gerade erst erzielten Führungstreffer, eiskalt. Anschließend fanden unsere blauweißen eine Zeit lang nicht ins Spiel und mussten auch noch den Siegtreffer des Gastgebers hinnehmen.

Danach plätscherte das Spiel bei den warmen Temperaturen vor sich hin, bevor zum Ende des Testspieles der MTV noch einmal sämtliche Kräfte mobilisierte und auf das Gastgebertor rannte. Am Ende brachte der Schlussspurt leider nichts mehr ein und das Team musste sich geschlagen geben. Enttäuschte und erschöpfte Gesichter bedankten sich bei den mitgereisten Fans, doch diese wussten das Spiel der Jungs anzuerkennen. Trotz der Niederlage gab es verdienten Beifall.

 

Auch Coach Idel zeigte sich zufrieden: „Wir haben heute gegen einen deutlich stärkeren Gegner gespielt als gestern in Sadthagen. Ich bin sehr zufrieden mit der Defensivarbeit unserer Jungs und den geleisteten Aufwand. Wir haben uns gut gegen einen Gegner aus der Landesliga präsentiert. In der kommenden Trainingswoche werden wir die Fehler und nicht immer funktionierende Aufbauspiel analysieren und aufarbeiten. Wir haben noch eine Menge Arbeit vor uns, sind aber auf einen guten Weg“.

Cookie-Hinweis

Diese Website verwendet Cookies gemäß unserer Datenschutzerklärung, um Ihr Nutzererlebnis zu verbessern. Weitere Details zur Nutzung und Deaktivierung von Cookies erfahren Sie hier.

Einverstanden

Cookie-Informationen

Diese Internetseite verwendet Cookies, um die Nutzererfahrung zu verbessern und den Benutzern bestimmte Dienste und Funktionen bereitzustellen. Es werden keine der so gesammelten Daten genutzt, um Sie zu identifizieren oder zu kontaktieren.

Cookies sind kleine Dateien, die lokal auf Ihrem Computer gespeichert werden. Diese Dateien können keinen Schaden an Ihrem Computer anrichten.

Besuchen Sie die Internetseite des Bundesbeauftragten für den Datenschutz und die Informationsfreiheit, um mehr über Cookies und lokalen Speicher zu erfahren.

Wenn Sie keine Cookies durch diese Website speichern lassen möchten, können Sie dies direkt in Ihrem Browser einstellen. Wie dies für Ihren Brwoser funktioniert, erfahren Sie bei Klick auf den jeweiligen, nachfolgenden Button.