Remis zur Generalprobe - durchmischte Vorbereitung

Remis zur Generalprobe - durchmischte Vorbereitung

I. Herren 31.08.2020

In den letzten zwei Wochen standen für unsere Herrenmannschaften noch ein paar letzte Testspiele an, bevor am kommenden Wochenende endlich die lang herbeigesehnte Saison startet. Sowohl die Ergebnisse als auch die Leistungen waren eher naja, weshalb wir in diesem Bericht lediglich auf den letzten Test der 1. Herren, auf die Generalprobe eingehen möchten. Doch schon einmal vorweg, auch die war kein Zuckerschlecken.

Ohne den Stammtorhüter aus der vergangenen Saison, Rene Hammer sowie den Kreativspielern Lars Metzner und Nick Bergmann reiste das Team um Coach Idel nach Engern. Auch unser US-Player Alexander Paul nahm nicht an dem Auswärtstest teil. Dafür kehrte nach Verletzungs- und Urlaubspause Björn Metzner zurück. Das Team um Captain Malte Grittner reiste, trotz der fehlenden Spieler, mit einer starken Truppe nach Engern sowie einem klaren Ziel: Vor dem Saisonstart noch einmal Selbstvertrauen tanken. Oben haben wir es bereits angedeutet - dieses Vorhaben gelang nicht wirklich. 

Der neutrale Beobachter sah über 90 Minuten eine blauweiße Mannschaft, die etwas träge versuchte das Spiel an sich zu reißen. Sie würden sagen, dass der Gast die bessere Mannschaft gewesen ist, sich allerdings steigern müsse, wenn sie am Wochenende als Sieger vom Platz gehen möchte. Der Fan aus Engern, der bei Sonnenschein einen schönen Ausflug zu seinem Lieblingsverein unternahm, sagte sich nach 90 Minuten sicherlich, toll geackert, alles in die Waagschale geworfen und mit etwas Glück einen Punkt erkämpft. Der mitgereiste MTV-Sympathisant hätte trocken gesagt, machst du die Dinger vorne nicht, bekommst du sie eben hinten rein.

Die letzte Aussage beschreibt das Spiel letzen Endes wohl am besten. Das Testspiel zwischen dem Kreisligisten und dem Bezirksligisten endete 3:3. Das Endergebnis hätte jedoch genauso gut 3:8 ausgehen können, wenn nicht sogar müssen. Auch in diesem Bericht möchten wir vorweg nehmen, dass wir die Leistung des Gegners, dem SV Engern, auf keinen Fall schmälern möchten. Ganz im Gegenteil möchten wir Trainer Marco Gregor und seiner jungen Mannschaft für Ihre Leistung gratulieren. Da entsteht was in Engern - mag der ein oder andere behaupten. Der neue Trainer scheint trotz der vor kurzem erscheinenden Kritik in der Zeitung gut mit der Truppe gearbeitet zu haben. Die Moral stimmt. Aber wieder zurück zu unserem Team. Zwei Fehler unserer Jungs führten den Führungstreffer in der ersten Halbzeit und den Ausgleichstreffer in der zweiten Halbszeit herbei. „Wir haben dem Gegner erneut die Treffer geschenkt“ so ertönte es am Ende aus den eigenen Reihen.

Während man den Stürmern der Heimmannschaft die Treffer auf dem Tablett servierte, ließ man den Heimtorwart (Keeper aus der Alten Herren) über sich hinaus wachsen. Zum Teil mit tollen Paraden, zum Teil mit Unvermögen unserer eigenen Sturmtruppe wurde er zum Spieler des Spiels. Unser Team hingegen versagte auf ganzer Linie in Sachen Torabschluss. - Wir sprechen auch kurz den langen Rasen des Platzes an, wollen diesen allerdings auf keinen Fall als geltende Ausrede verwenden. - Das Trainerteam um Idel/Lattwesen war nach den 90 Minuten alles andere als zufrieden. „Es wird noch einmal eine ganze aufopferungsvolle sowie anstrengende Trainingswoche“ so Coach Idel.

Kurz zu den Highlights des Testspiels. Die Heimmannschaft ging mit ein Traumtor in Führung. Wie bereits angesprochen halfen wir bei der Entstehung tatkräftig mit. Der Ball wurde nach mehreren Versuchen nicht aus der eigenen Gefahrenzone geklärt und landete am Ende auf dem linken Schlappen eines Engeraners, der den Ball perfekt traf und aus halbrechter Position in den klinken Winkel drosch. Noch vor der Halbzeit erhöhte der Kreisligist auf 2:0. Ein überflüssiger Ballverlust im Mittelfeld lud den SV zum Kontern ein. Mit einem Zwei-Tore-Rückstand ging es in die Kabine. Nach einer deutlichen Halbzeitansprache, spielte unsere 1. Mannschaft 15 Minuten lang einen feinen Fußball und drehte das Spiel verdient zu einem 2:3. Keno Dohmeier sowie zweimal Noah Perri (ebenfalls mit einem Traumtor) waren die Torschützen. Danach lud das Team um Captain Björn Metzner, der den ausgewechselten Malte Gritter mit der Binde in den zweiten 45 Minuten vertrat, denn Gegner erneut ein und dieser bejubelte losgelöst das durch den Treffer erzielte Endergebnis.

Bei dem nicht viel positiven aus den letzten Absätzen blicken wir dennoch optimistisch nach vorne. Die Jungs haben oft gezeigt, dass wenn es darauf ankommt, sie da sind. Und nachdem wir in der vergangenen Saison nach einer markellosen Vorbereitung fast abgestiegen sind, haben wir nichts dagegen, wenn in dieser Saison ein annähernd umgekehrtes Ergebnis gelingt.

SV Engern

3 : 3

MTV Rehren

Sonntag, 30. August 2020 · 15:00 Uhr

Cookie-Hinweis

Diese Website verwendet Cookies gemäß unserer Datenschutzerklärung, um Ihr Nutzererlebnis zu verbessern. Weitere Details zur Nutzung und Deaktivierung von Cookies erfahren Sie hier.

Einverstanden

Cookie-Informationen

Diese Internetseite verwendet Cookies, um die Nutzererfahrung zu verbessern und den Benutzern bestimmte Dienste und Funktionen bereitzustellen. Es werden keine der so gesammelten Daten genutzt, um Sie zu identifizieren oder zu kontaktieren.

Cookies sind kleine Dateien, die lokal auf Ihrem Computer gespeichert werden. Diese Dateien können keinen Schaden an Ihrem Computer anrichten.

Besuchen Sie die Internetseite des Bundesbeauftragten für den Datenschutz und die Informationsfreiheit, um mehr über Cookies und lokalen Speicher zu erfahren.

Wenn Sie keine Cookies durch diese Website speichern lassen möchten, können Sie dies direkt in Ihrem Browser einstellen. Wie dies für Ihren Brwoser funktioniert, erfahren Sie bei Klick auf den jeweiligen, nachfolgenden Button.