Konzentrierter Auftritt, souveräner Sieg!

Konzentrierter Auftritt, souveräner Sieg!

I. Herren 15.09.2020

Das dritte Saisonspiel stand an und unsere Erstvertretung reiste mit 6von6 Punkten aus den ersten Partien zum VfL Münchehagen e.V.. Die Heimmannschaft kommt als Aufsteiger aus dem Nienburger Raum und ist, wie im Vorbericht bereits erwähnt, keine unbekannte Mannschaft für das Team um Coach Idel. Vor dem Spiel gab es viele Spekulationen zu der Partie sowie zum Endergebnis. Ebenfalls im Vorbericht angesprochen, waren die ersten zwei Ergebnisse des Gegners nicht wirklich gut ein- bzw. abzuschätzen und so war es der Trainerstab, der die Marschroute vorgab.

„Wir wollen den Gegner erst einmal ein wenig kommen lassen und mal gucken, ob er das Spiel machen möchte bzw. kann“. So sollte es sein. Unsere Blauweißen griffen erst spät in der Hälfte des VfL ins Spielgeschehen ein und beobachteten konzentriert den Spielaufbau der Heimmannschaft. Doch dieser gelang der Mannschaft um Spielertrainer Björn Lindemann in der gesamten Partie so gut wie gar nicht. Es war keine wirkliche Spielidee vorhanden, ohne dem Gegner zu Nahe treten zu wollen. Unsere Jungs hingegen wirkten gierig, griffig und bestritten jeden Zweikampf und zeigten direkt, dass sie jede noch so kleine Möglichkeit nutzen wollten, um in Führung zu gehen. Ein schnelles Umschaltspiel sollte zusätzlich der Schlüssel zum Erfolg sein. Über die Außen versuchte unsere Erstvertretung meist in den Strafraum der Heimmannschaft vorzudringen. Die Ballbesitzanteile schienen zwar für alle Zuschauer gleichmäßig verteilt, allerdings gelang lediglich unseren Blauweißen ein strukturierter Spielaufbau. Die Heimmannschaft schaffte es in der ersten Halbzeit nicht eine richtige Torchance für sich zu verzeichnen. Das Team um Ersatzcaptain Julian Lattwesen spielte geduldiger sowie abgeklärter, als es noch unter der Woche in Hagenburg der Fall war. Durch gezieltes unter Druck setzen, zwangen sie den Gegner früh zu langen Bällen.

Leider musste einer unser Youngstars frühzeitig den Platz verlassen. Doch zum Glück aller Rehrener, kann Coach Idel derzeit auf eine starke Bank zurückgreifen. Lars Metzner sollte die Stelle von Noah Perri einnehmen. Dieser fügte sich schnell ein und zeigte im gesamten Spiel eine gute Leistung und hat mit dieser Performance definitiv auf sich aufmerksam machen können. Zur Krönung der Leistung des gesamten Teams fehlte in den ersten 45 Minuten lediglich ein Tor. Die ein oder andere Torchance konnten wir neben zwei Großchancen vom eben erwähnten Ersatzcaptain verzeichnen, dennoch sollten beide Mannschaften mit einem torlosen Remis in die Kabinen zurückkehren.

In der Halbzeitpause analysierte die gesamte erste 11 mit dem Trainerstab Idel/Pusch/Lorberg die erste Halbzeit. Hochkonzentriert kamen sie aus der Kabine und legten nach dem Anpfiff des Unparteiischen zum Beginn der zweiten 45 Minuten los wie die Feuerwehr.

 

0:1 Nick Bergmann (´47)

0:2 Jan Thies (´53)

0:3 Marvin Jahn (´60)

0:4 Jan Pinkenburg (´63)

 

Innerhalb von 16 Minuten sorgte unser MTV für klare Verhältnisse. Die Jungs rissen das Spiel nach der Halbzeitpause direkt an sich und zeigten mit unter sehr ansehnliche Kombinationen. Nachdem Marvin Jahn über die Außenbahn perfekt freigespielt worden ist, suchte er das 1zu1, zog zur Grundlinie in den Strafraum des Gegners und legte den Ball lehrbuchmäßig in den Rücken der zurückeilenden Abwehrkette. Dort wartete Nick Bergmann und drosch den Ball trocken mit seinem starken linken Fuß in die Maschen. Beim 2:0 war es Jan Thies, der den Ball aus 7 Metern druckvoll mit dem Spann im unteren linken Eck unterbrachte. Dem vorausgegangen war ein aggressives Nachsetzen vom vorherigen Torschützen. Nachdem der VfL nach einem Angriff den Ball nicht entschlossen klären könnte, erkämpfte sich Nick den Ball zurück und schippte den Ball höhe des Strafraums über die Innenverteidigung und bediente somit den clever eingelaufenen Jan Thies. Kurz darauf gab es einen völlig berechtigten Foulelfmeter, welchen Marvin Jahn selbstbewusst zum 3:0 in die Maschen drosch. Abschließend erzielte Jan Pinkenburg per Abstauber nach einem Freistoß den 4:0 Endstand. Danach schraubte der MTV das Tempo ein wenig zurück und ließ die Heimmannschaft gewähren. Doch wie bereits erwähnt, der Spielaufbau der in rot gekleideten Heimmannschaft gestaltete sich behäbig oder wurde bereits im Ansatz von unserem MTV unterbrochen. In den letzten 20 Minuten der Partie plätscherte das Spiel ein wenig vor sich hin. 

Am Ende gewinnt das Team um Coach Idel mehr als verdient mit 4:0 beim Aufsteiger aus dem Nienburger Kreis. Solch eine klare und konzentrierte Leistung bedarf es auch im nächsten Heimspiel, wenn der Gegner die Zweitvertretung des VfL Bückeburgs ist. Unsere I. Herren freut sich auch im zweiten Heimspiel der Saison auf euer zahlreiches Erscheinen und bedankt sich für die erneut tolle Kulisse, welche durch unsere blauweiße Fangemeinde am vergangenen Sonntag wieder einmal gegeben war. Da staunte selbst der Gegner nicht schlecht.

Bleibt gesund, bis Sonntag und passt auf euch auf!

VfL Münchehagen

0 : 4

MTV Rehren

Sonntag, 13. September 2020 · 15:00 Uhr

Bezirksliga Hannover St. 3 · 03. Spieltag

Cookie-Hinweis

Diese Website verwendet Cookies gemäß unserer Datenschutzerklärung, um Ihr Nutzererlebnis zu verbessern. Weitere Details zur Nutzung und Deaktivierung von Cookies erfahren Sie hier.

Einverstanden

Cookie-Informationen

Diese Internetseite verwendet Cookies, um die Nutzererfahrung zu verbessern und den Benutzern bestimmte Dienste und Funktionen bereitzustellen. Es werden keine der so gesammelten Daten genutzt, um Sie zu identifizieren oder zu kontaktieren.

Cookies sind kleine Dateien, die lokal auf Ihrem Computer gespeichert werden. Diese Dateien können keinen Schaden an Ihrem Computer anrichten.

Besuchen Sie die Internetseite des Bundesbeauftragten für den Datenschutz und die Informationsfreiheit, um mehr über Cookies und lokalen Speicher zu erfahren.

Wenn Sie keine Cookies durch diese Website speichern lassen möchten, können Sie dies direkt in Ihrem Browser einstellen. Wie dies für Ihren Brwoser funktioniert, erfahren Sie bei Klick auf den jeweiligen, nachfolgenden Button.