Die Siegesserie hält an 🔵⚪️

Die Siegesserie hält an 🔵⚪️

I. Herren 22.09.2020

Am 4. Spieltag empfing unsere I. Herren die U23 des VfL Bückeburg. Für den Gast lief der Start in die neue Bezirksligasaison weniger rosig, als sich das jeder grüne Sympathisant nach dem 4:0 Auftaktsieg gegen das Team aus Uchte vorgestellt hatte. Es folgten zwei Niederlagen gegen Teams, die sich allerdings derzeit in der oberen Tabellenhälfte aufhalten. Anschließend sollte es sogar gegen den aktuellen Tabellenführer gehen, unseren MTV Rehren a/r.

Unsere Blauweißen können sich mittlerweile gar keinen besseren Saisonstart mehr vorstellen. Wir nehmen es vorweg. Das Team um Trainerstab Idel/Lattwesen/Lorberg bezwang auch den Gast aus Bückeburg und grüßt derzeit mit 12 Punkten von der Tabellenspitze. Wer hätte das nach dieser Vorbereitung gedacht? Wir als Redaktion erinnern uns noch gerne an einen der Berichte zurück, wo es am Ende hieß „Und nachdem wir in der vergangenen Saison nach einer markellosen Vorbereitung fast abgestiegen sind, haben wir nichts dagegen, wenn in dieser Saison ein annähernd umgekehrtes Ergebnis gelingt“. Coach Idel hat trotz der misslungenen Vorbereitung die Marschroute vorgegeben und bis jetzt hält sich das Team um Keeper Rene Hammer, über den noch zu reden sein wird, an die Vorgabe Ihres Coaches.

Kommen wir aber nun zu dem zweiten Heimspiel in dieser Saison. Das Vorspiel der II. Herren musste aufgrund eines Coronafalles bei dem Gegner abgesagt werden. So tummelten sich erst gegen 14:0 Uhr die ersten Personen auf unserem geliebten Sportplatz. Zum einen erschien das Team von Coach Idel zu einem Fototermin auf der Anlage, zum anderen trafen die ersten Helfer ein, die beim Umsetzen des Hygienekonzeptes halfen. Auch hier möchten wir noch einmal ein großes Dankeschön an alle fleißige Helfer richten. DANKE für eure Unterstützung und euren Einsatz.

Um 16:00 Uhr pfiff Schiedsrichter Arion Hasani die Partie an. Es entwickelte sich zunächst ein Spiel auf Augenhöhe, bevor der Gast ein wenig die Führung des Spiels übernahm. Unsere Blauweißen kamen nicht in die Zweikämpfe und ließen den Gast des Öfteren Gewehren. Das Heimteam kam seltener vor das Tor der Gäste und durfte sich in der Halbzeitpause bei ihrem Keeper Rene Hammer bedanken, dass die Mannschaft ohne Gegentor blieb. Rene hatte zwar „Krach“ mit dem Rehrener Untergrund, ließ aber in seinem Strafraum und auf der Linie nichts anbrennen. Mit mehreren weltklasse Taten sorgte er dafür, dass der Gegner anfing an ihm zu verzweifeln. Renes Vorderleute hingegen zeigten ein komplett anderes Gesicht hingegen der vergangenen drei Spiele. Unserem Trainerstab gefiel dieses natürlich gar nicht. Sie sahen sich bereits in der 34. Minute gezwungen den ersten Wechsel vorzunehmen. Es traf unseren Sechser Jan Thies. Für ihn übernahm Routinier Björn Metzner. Lautstark versuchte dieser das Team zu erreichen und dafür zu sorgen, dass sich das Team in die Halbzeitpause rettet. Diesen Auftrag hatte er vom Trainerstab kurz vor seiner Einwechslung erhalten. Dieses Vorhaben gelang.

Nach der Halbzeitpause sah der Zuschauer eine bessere Rehrener Mannschaft. Der in der Halbzeitpause eingewechselte Lars Metzner sollte dem Spiel die Wendung geben. Die Metzner-Brüder agierten nun auf der Doppel-6. Während Metzi die Drecksarbeit erledigte, begann Lars in Kombination mit unseren Außen, Julian Lattwesen sowie Marvin Jahn und den Spitzen Nick Bergmann sowie Gian-Luca Blume das Spiel an sich zu reißen. Sie kamen immer besser ins Spiel und erzielten Mitte der zweiten Halbzeit dann auch den befreienden Führungstreffer. Nach einer Hereingaben von Außen, war es der angesprochene Lars Metzner, der den Ball mit dem Kopf über die Linie drückte. Der Gast aus Bückeburg, der eine gute Partie an diesem Tag bot, versuchte sich nun mit allen Mitteln gegen die erneut drohende Niederlage zu stemmen. So war es in der 86. Spielminute Jan-Eike Raschke, der den davon eilenden Julian Lattwesen kurz vor der Strafraumgrenze nur mit einem Foul stoppen konnte und mit rot den Platz verlassen musste. Das Spiel stand dennoch weiter auf Messers Schneide. Jeder wusste, dass sich die U23 einen Treffer verdient hätte, auch wenn der angesprochene Rene Hammer das anders sah bzw. Etwas dagegen hatte. In der 88. Spielminute war es dann endlich soweit. Julian Lattwesen erlöste alle Blauweißen mit seinem Treffer zum 2:0. Der Jubel war groß. Ob auf oder neben dem Feld. In der Nachspielzeit gelang unserem „Latte“ sogar noch der Doppelpack und kurze Zeit später endete das Spiel überzogen von einem lauten Jubel. Die Mannschaft in den blauen Trikots gingen mit 3:0 als Sieger vom Platz.

Sicherlich war dieses kein verdienter 3:0 Sieg, aber aus Sicht von Coach Idel gehen die 3 Punkte in Ordnung. „Wir haben natürlich gerade in den ersten 45 Minuten Schwein, dass der VfL keinen Treffer erzielt. Aber in der zweiten Halbzeit haben wir den Willen wiedergefunden unbedingt das Spiel zu gewinnen und sind diese Saison einfach teilweise eiskalt vor dem Tor, auch wenn das Glück heute definitiv ein wenig auf unserer Seite war“. Aber wie heißt es so schön - Glück verdient man sich. Und das trifft auf die Leistung unserer I. Herren zu.

Das ein oder andere Kaltgetränk soll es nach dem vierten Sieg in Folge gegeben haben hieß es, bevor die volle Konzentration auf die nächste Partie gelegt wurde. Am kommenden Sonntag geht es nämlich zum Auswärtsspiel nach Algesdorf. Hier muss wahrscheinlich ein deutlich bessere Leistung her, um erneut als Sieger vom Platz zu gehen, aber wir sind hier guter Dinge. Alena Zuschauer danken wir für ihr kommen und freuen uns auf eure Unterstützung für die Jungs beim Derby in Algesdorf.

Bleibt gesund und passt auf euch auf 💙

MTV Rehren

3 : 0

VFL Bückeburg 2

Sonntag, 20. September 2020 · 16:00 Uhr

Bezirksliga Hannover St. 3 · 04. Spieltag

Cookie-Hinweis

Diese Website verwendet Cookies gemäß unserer Datenschutzerklärung, um Ihr Nutzererlebnis zu verbessern. Weitere Details zur Nutzung und Deaktivierung von Cookies erfahren Sie hier.

Einverstanden

Cookie-Informationen

Diese Internetseite verwendet Cookies, um die Nutzererfahrung zu verbessern und den Benutzern bestimmte Dienste und Funktionen bereitzustellen. Es werden keine der so gesammelten Daten genutzt, um Sie zu identifizieren oder zu kontaktieren.

Cookies sind kleine Dateien, die lokal auf Ihrem Computer gespeichert werden. Diese Dateien können keinen Schaden an Ihrem Computer anrichten.

Besuchen Sie die Internetseite des Bundesbeauftragten für den Datenschutz und die Informationsfreiheit, um mehr über Cookies und lokalen Speicher zu erfahren.

Wenn Sie keine Cookies durch diese Website speichern lassen möchten, können Sie dies direkt in Ihrem Browser einstellen. Wie dies für Ihren Brwoser funktioniert, erfahren Sie bei Klick auf den jeweiligen, nachfolgenden Button.